Für eine demokratische Alternative in Syrien!

Die Revolution in Rojava (Westkurdistan/Nordost-Syrien) ist von vielen Seiten bedroht: Die kurdische Bevölkerung setzt sich in Syrien seit Beginn des Bürgerkriegs im Jahr 2011 intensiv für Frieden sowie den Aufbau einer demokratischen und gleichberechtigten Gesellschaft ein. Sowohl das syrische Regime selbst, als auch Dschihadisten aus aller Welt, verhindern, dass humanitäre Hilfsmittel und lebenswichtige Ressourcen (Lebensmittel, Öl, Gas, Wasser, Medikamente) ungehindert diese Region erreichen können. Neben einem Embargo gegen die kurdische Bevölkerung von den Anrainer-Staaten kommt es vielfach zu direkten militärischen Angriffen. Hierbei wird auch vor humanitären Hilfseinrichtungen wie dem Kurdischen Roten Halbmond (Heyva Sor a Kurd) in Kobanê (Ain al-Arab) nicht halt gemacht.

Weiterlesen: Für eine demokratische Alternative in Syrien!