Spenden

Wir sind gemeinnützig. Spenden können Sie von der Steuer absetzen. Sie bekommen eine Spendenquittung Ende des Jahres zugesandt, wenn Sie Ihre Adresse auf der Überweisung angeben. Im Moment unterstützen wir folgende Projekte:

WJAR; Stiftung der Freien Frauen in Rojava

Die WJAR in Rojava (Nordsyrien) aktiv, wo sie viele verschiedene Projekte hat. Sie baute eine Frauenkooperative, fünf Kindergärten, Frauenparks und ein Frauengesundheitszentrum auf. Aktuell baut sie u. a. ein Waisenhaus in Kobanê, ein trauma-therapeutisches Zentrum im Şengal und ein ökologisches Dorf für Frauen im Kanton Cezir auf.

Für dieses Projekt sind in den Jahren 2015 - 2017 folgende Betrage ausgezahlt worden

  • 2015   5.800,00 €
  • 2016 69.550,00 €
  • 2017 57.330,00 €

Stichwort: Frauenstiftung in Rojava/WJAR

Solidarity Construction Rojava

avahi Solidarity Construction Rojava 1

Seit 2012 wird in der Region Rojava in Nordsyrien das Gesellschaftsmodell des selbstverwalteten demokratischen Konföderalismus erprobt. Zu den Grundlagen dieser Gesellschaft zählen unter anderem die Befreiung und Gleichstellung der Frauen, die nicht nur in bewaffneten Einheiten der YPJ kämpfen sondern auch den alltäglichen Kampf gegen patriarchale Strukturen führen müssen. Zusammen mit dem WJAR, der Stiftung freier Frauen Rojavas möchten wir die Menschen vor Ort mit dem Bau eines Gemeinschaftszentrums unterstützen, ein Projekt, das sich nur aus Spendengeldern finanzieren soll.

Für dieses Projekt wurden im Jahr 2017 22.000,00 € aufgebracht.

Stichwort: construction

Akuthilfe für Afrin

Die Türkei hat im Januar 2018 einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen Afrin, einem Kanton in Nordsyrien, gestartet. Es gibt Hunderte Verletzte und Tote unter der Zivilbevölkerung. Afrin benötigt in Soforthilfe dringend Medikamente und Verbandsmaterial.

Stichwort: Afrin

Kampagne zum Erhalt des zivilen Gesundheitszentrums in Bokriskan (Nord-Irak)

Das Gesundheitszentrum versorgt die Zivilbevölkerung im Raum Binarê Qandîl und Umgebung.

Stichwort: KHQ

Das Projekt „Familienpatenschaften“

unterstützt kurdische Familien, die durch die Zerstörung der Städte in Not geraten sind.

Für dieses Projekt wurde im Jahr 2017 ein  Betrag von 1.200,00 € ausgezahlt.

Stichwort: Familienpatenschaft

Verein SARA zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen

Der Verein SARA wurde am 01.07.2013 mit Hauptsitz in Qamishli, Rojava (Nordsyrien) gegründet.

SARA ist eine offene Organisation, die sich nach dem Gemeinwohl der Allgemeinheit richtet, wobei sie unabhängig und selbständig handelt. Sie akzeptiert Frauen jeglicher Konfessionen, ethnischer Angehörigkeit und Nationalität.

Sie setzt sich ein gegen jegliche Formen von physischer und psychischer Gewalt, die sich gegen Frauen richtet, insbesondere gegen die Ermordung von Frauen.

Für das Projekt SARA würden im Jahr 2015 4.000,00 € ausgezahlt.

Stichwort: SARA

Für eine demokratische Alternative In Syrien!

Die autonomen Kantone in Rojava (Westkurdistan) brauchen unsere Unterstützung!

Die Revolution in Rojava Westkurdistan/Nordostsyrien ist von vielen Seiten bedroht: die kurdische Bevölkerung setzt sich in Syrien seit Beginn des Bürgerkrieges im Jahr 2011 intensiv für Frieden sowie den Aufbau einer demokratischen und gleichberechtigten Gesellschaft ein. Sowohl das syrische Regime selbst als auch Dschihadisten aus aller Welt,
verhindern, dass humanitäre Hilfsmittel und lebenswichtige Ressourcen (Lebensmittel, Öl, Gas, Wasser, Medikamente ungehindert die Region erreichen können;

Neben einem Embargo gegen die kurdische Bevölkerung durch die Anrainerstaaten
kommt es vielfach zu direkten militärischen Angriffen. Hierbei wird auch vor humanitären Hilfseinrichtungen wie dem kurdischen rotem Halbmond (Heyva Sor a Kurd) ln Kobani (Ain al-Arab) nicht Halt gemacht.

Das Projekt Heyva Sor wurde im Jahr 2015 mit 22.100,00€ unterstützt.

Stichwort: Rojava

Flyer – Kurdistanhilfe e.V.

Kurdistanhilfe e.V