Stiftung der Freien Frauen in Rojava

Weqfa Jina Azad a Rojava

Weqfa Jina Azad 0

Motivation

Der Krieg in Syrien wird zunehmend grausamer. Insbesondere Frauen und Kinder sind davon betroffen. Kurdische, arabische, assyrische, syrianische und armenische Frauen werden vergewaltigt, entführt und anschließend auf Märkten verkauft. Der Islamischer Staat/IS hat in Syrien und im Irak zahlreiche Menschen barbarisch ermordet. Er hat in diesem Krieg von vornherein seine Angriffe auf Regionen gerichtet, in denen KurdInnen leben, wie in
Sengal, Mossul, Raqqa, Hesekä, Sere Kaniye, Kobani und Aleppo. Auch angebliche Traditionen wie Zwangsheirat, Zwangsverheiratung von Kindern oder Genitalverstümmelung, Frauenmorden etc. sind Formen von Gewalt. hinzu kommt die strukturelle Gewalt, wie der mangelnde Zugang zu Bildung und Ökonomische Abhängigkeit aufgrund feudaler Geschlechterrollen, die das Leben von Frauen und Kindern negativ beeinflussen.

Weiterlesen: Stiftung der Freien Frauen in Rojava